Ein- und Ausgänge schalten mit Digital Box

Die grundlegende Idee: wir wollen die Ausgänge ein- und ausschalten. Wir wollen die Eingänge abfragen, ob sie ein oder aus sind. Alles wollen wir mit einem Windows Computer oder Android Smartphone erledigen!

Passende Idee wäre zum Beispiel das Digital IO Modul EXSYS EX-6011. Vier digitale Eingänge, vier digital Ausgänge. Verbunden via Netzwerk und mit TCP Verbindung. Das heißt im Modul arbeitet ein TCP Server, das Modul ist in unserem Netzwerk, hat eine IP Adresse und der Server lauscht auf einem Port. IP Adresse und Portnummer müssen uns bekannt sein.

Die Inbetriebnahme vom Modul ist einfach. Auspacken. Mitgeliefertes Netzteil und LAN Verbindung anschließen. Standardmäßig verwendet das Modul die IP Adresse 192.168.1.254.

Also konfigurieren wir uns einen PC im Netzwerk auf die IP Adresse 192.168.1.100. Damit können wir dann die IP vom Modul erreichen. Auf dem PC einen Webbrowser starten, http://192.168.1.254 eingeben und es baut sich die Homepage des Moduls auf. Wir können nun IP Adresse für uns passend abändern und wenn gewünscht auch den Port. Standardmäßig arbeitet der TCP Server auf Port 100. Für unsere Zwecke ist das OK. Wir lassen das so!

Nachdem wir das Modul auf für uns passende IP Werte umgesetzt haben, können wir unseren PC auch wieder auf unsere Werte zurücksetzen.

Windows Software zum Schalten

Unser Windows Tool AE Digtial Box WIN starten. IP Adresse und Port eingeben und Verbindung aktivieren. Das Programm connected das DIO Modul und stellt die Antwort in der Anzeige dar. Unten in der Statuszeile als Rohdaten und binäre Zeichenfolge, oben direkt aufgeschlüsselt in de Status der Ein- und Ausgänge. Mittels entsprechender Buttons unter den Ausgängen, kann der jeweilige Zustand direkt geändert werden. Die Signale ändern sich entsprechend!

Das Windows Programm verfügt darüber hinaus über die Besonderheit, die die Beschriftung der Ein- und Ausgänge einer INI Datei entspringen und so individuell geändert werden können.

Android App zum Schalten

In der Funktion weitgehend identisch jedoch für Android Geräte ist die AE Digital Box App. Auch hier werden IP Adresse und Port eingetragen, jedoch baut das Programm beim Start der App automatisch eine Verbindung zum IO Modul auf und zeigt den Zustand der Ein- und Ausgänge über rote und grüne Statuslampen an. Die Button zum Ändern der Ausgängen stehen auch hier zur Verfügung.

Unser Fazit

Digital Box und die Softwaretools bilden eine gute Basis, um Computer oder Smartphones via TCP Netzwerk mit digitalen Ein- und Ausgängen zu verbinden. Das o.a. Digital Modul ist mit aktuell rd. 100 Euro zu einem fairen Preis verfügbar und leistet solide Arbeit. Etwas störend ist unserer Ansicht nach die Wahl der Anschlüsse: die digitalen Ein- und Ausgänge werden über TTL Pegel 0 und +5 Volt geschaltet. Die am Modul integrierten Schraubklemmen werden jedoch häufig in Schaltschränken und elektrischen Anlagen verwendet. Die im Schaltschrank üblichen Spannungen von 12…24 VDC übliche Spannungen überfordern die TTL Ein/Ausgänge jedoch und würden eine Zerstörung zur Folge haben. Es wäre u.A. nach wünschenswert, dass der Hersteller entweder die DIO Klemmen durch spezielle Anschlussformate ersetzt – oder die Ein- und Ausgänge auf im Schaltschrank übliche Spannungen auslegt. Das würde die Verwendung dort erleichtern!

 

Webseite zur Software: AE Digital Box Software »

Beide Tools können als Stand Alone Software isoliert zum Schalten und Abfragen oder als Grundlage für die Integration in customized Projekte verwendet werden. Weitere Informationen und Anfrage über den AE Kontakt Bereich!


Text und Entwurf. (c) AE SYSTEME Testcenter, Hans-J. Walter
Hans-J. Walter ist Programmierer für Windows DOT.NET / C# und Android und als eingetragener, unabhängiger Journalist verantwortlich für Fachberichte über Technik u. Entwicklung. hjw@terminal-systems.de

Für diese und alle nachfolgenden Seiten gilt ebenso der obligatorische Hinweis: Alle Angaben ohne Gewähr. Bilder und Codes zeigen Beispiele. Diese Beschreibung bezieht sich auf unsere Installation und stellt keine Bewertung der verwendeten Techniken da. Fehler und Irrtümer vorbehalten!