So geht´s mit SQL – Neueinsteiger und Umsteiger

Kompliziert ist es nicht - aber einige Schritte sind zu tun:

  1. Sie benötigen einen SQL Datenbankserver bzw. einen Rechner auf den das SQL Datenbankmodul als Server läuft.
  2. Sinnvollerweise sollte der SQL Datenbankserver von jedem Benutzer im IP Netzwerk erreichbar sein
  3. Der SQL Datenbankserver benötigt eine Datenbank und diese wiederum einige Tabellen im bestimmten Datenformat

Vorbereitung: Bitte laden Sie sich den ZIP für das SQL Modul aus dem Doku Center. In der ZIP Datei finden Sie alle benötigten Dateien und Informationen für die SQL Tabellen.

https://www.terminal-systems.de/wp/home-2/lager1/lagerverwaltung-aktuell/lagerverwaltung-software-download/aewwslite-dokucenter/

Falls Sie es Ihnen unklar ist - So bringen Sie die SQL Datenmodelle Ihrem SQL Server bei:

https://www.terminal-systems.de/wp/home-2/lager1/lagerverwaltung-aktuell/lagerverwaltung-sql-erweiterung/sql-datenmodell/

 

Fall 1: Für Neueinsteiger von AE WWS Lite SQL

Modul SQL, was zu tun ist....

Schritt 1: SQL Datenbankserver im Netzwerkbetrieb mit SQL Dienst mit TCP / IP Protokoll aufsetzen. Zum Beispiel Microsoft SQL Server / Microsoft SQL Server Express, Firebird SQL.

Schritt 2: SQL Tabellen einrichten. Verwenden Sie dazu wenn möglich ein SQL Admintool sowie SQL Dokumentation.

Schritt 3: SQL Connection String der SQL Erweiterung für AE WWS LITE festlegen, damit PC Clients der Benutzer über Netzwerk auf die SQL Datenbank zugreifen können. Read + Write Access.

Schritt 4: Starten sie das Programm AE WWS Lite und verwenden Sie den SQL Zugang, um Ihre Datenbank zu öffnen. Das Programm verwendet automatisch den SQL Datenbankserver anstelle einer XML Datei. Jetzt können auch mehrere Benutzer gleichzeitig Buchungen an Ihrer Lagerdatei durchführen, so dass die unter XML geltenden Restriktionen "nur ein User darf schreiben" aufgehoben sind!

Bild: Verwenden Sie die Schaltfläche SQL SERVER CONNECT, um die Verbindung mit dem SQL Server herzustellen.


Fall 2: Für Umsteiger AE WWS Lite von XML Datenbank auf SQL

Für alle, die bereits die XML Version im Einsatz haben

Schritt 1: SQL Datenbankserver im Netzwerkbetrieb mit SQL Dienst mit TCP / IP Protokoll aufsetzen. Zum Beispiel Microsoft SQL Server / Microsoft SQL Server Express, Firebird SQL.

Schritt 2: SQL Tabellen einrichten. Verwenden Sie dazu wenn möglich ein SQL Admintool sowie SQL Dokumentation.

Schritt 3: SQL Connection String der SQL Erweiterung für AE WWS LITE festlegen, damit PC Clients der Benutzer über Netzwerk auf die SQL Datenbank zugreifen können. Read + Write Access.

Schritt 4: Starten sie das Programm AE WWS Lite, öffnen Sie Ihre bestehende Datenbank als XML Datei und übertragen Artikelstamm und Buchungsdaten an den SQL Server. (Funktion: SQL Transfer - Daten an SQL Server übertragen.)

Bild: übertragen Sie Ihre Daten von der XML Datei automatisch an den SQL Datenbankserver. Es werden die Artikeldaten und LOG Historien übertragen.

Schritt 5: Beenden Sie das Programm, starten Sie es erneut und verwenden zukünftig SQL Zugang. Ihre Daten werden nicht  mehr als XML Datei gespeichert, sondern die Buchungen finden jetzt just-in-time auf dem SQL Datenbankserver statt.Wenn Sie das Programm anschließend neu starten: Verwenden Sie die Schaltfläche SQL SERVER CONNECT, um sich mit dem SQL Datenbankserver zu verbinden.

Bild oben: übertragen Sie Ihre Daten von der XML Datei automatisch an den SQL Datenbankserver. Es werden die Artikeldaten und LOG Historien übertragen.

Bild oben: Verwenden Sie die Schaltfläche SQL SERVER CONNECT, um die Verbindung mit dem SQL Server herzustellen.

Fall 3: Für SQL Update von Version XXX auf YYY

Für alle, die bereits die mit SQL arbeiten und einen Versionswechsel durchführen

Im Prinzip ist das wie Fall 2 - jedoch mit der Änderung, dass Sie zuvor einen Backup Ihrer bisherigen SQL Daten anlegen und diesen später mit der neuen SQL Datenstruktur verwenden! Natürlich nur notwendig, wenn sich zwischen XXX und YYY die SQL Datenbankstruktur geändert hat  / bzw. erweitert wurde. Informationen hierzu finden Sie i.d.R. im README.TXT zum Programm!

(Hinweis: Wenn diese Erklärungen bereits ausreichend sind, brauchen Sie nicht weiterlesen. Ansonsten kommen jetzt noch mal die Schritte:)

 

Vor dem Update: Backup der Daten anlegen!

1) Starten Sie mit der alten Software AE WWS Lite Version XXX und ihrem bisherigen SQL Modell.

2) Wählen Sie in der Tabellenansicht - DATEI / LAGERDATEI, Backup erstellen und erstellen einen XML Backup für Ihre bisherigen Daten!

Merken Sie sich, wo Sie den Backup hin speichern und wie er heißt!

Update Software AE WWS Lite und SQL

3) Für Sie dann den Update der Software AE WWS Lite durch,  neue Version YYY

Die aktuelle Version finden Sie i.d.R bei uns im Download Center! Wenn Sie neue Lizenznummer und Reglicense Datei erhalten haben: Lizenznummer bitte bei Programmstart eingeben, Reglicense in das Programmverzeichnis kopieren. Wie gewohnt!

4) Aktualisieren Sie mittels SQL Admintool auf dem SQL Server die SQL Dateien!

Am einfachsten ist i.d.R. der Weg:
- löschen Sie mittels Admintool die bisherigen SQL Dateien incl Inhalt
- verwenden Sie unsere SQL Konfigurationsdateien, um neue SQL Tabellen anzulegen
Siehe dazu auch diese Seite!

Zur Erinnerung: Die SQL Konfigurationsdateien für die jeweiligen Version finden Sie im → ZIP für das SQL Modul! (Doku Center!!!)

Nach dem Update

5) Starten Sie die neue Version AE WWS Lite YYY

6) Wählen Sie vorhandene XML Datei öffnen und öffnen Sie die zuvor gespeicherte Backup Datei als XML Datei

7) Wählen Sie in der Tabellenansicht - DATEI / LAGERDATEI - SQL und übertragen die XML Daten an Ihren SQL Server.

8) Beenden Sie das Programm, starten Sie es erneut und verwenden zukünftig wie gewohnt den SQL Zugang.

 

SQL Connection INI Datei. Anmeldestring

für SQL Server und gemeinsames Arbeitsverzeichnis für alle User

Ihre Datei SQLCONNECTIONV2.INI enthält die Konfigurationsdaten:

SQL_Connection: den Verbindungs- und Anmeldestring für Ihren SQL Server

SQL_SharedFolder: ein für alle Benutzer gemeinsames Arbeitsverzeichnis, in dem Bilder, Dokumente und weitere Konfigurationen gespeichert werden.

Bild oben: INI Datei für AE WWS Lite mit SQL Zugangsdaten

Die ausführliche Beschreibung der Schritte findet ihr im Handbuch [PDF Version]:

https://terminal-systems.de/wws-lager/doc-wwssql-de.pdf