[1.13 / 2.03] Modul BARCODE PRINTING: Strichcode Etiketten

Softwarepaket für Verwaltung von Artikeln, Produkten, Inventar uvam. Komplett mit PC Software, Barcodes für Warenbewegungen und Historien
Antworten
Benutzeravatar
AESupport
Beiträge: 200
Registriert: Sa Jul 02, 2016 1:31 am

[1.13 / 2.03] Modul BARCODE PRINTING: Strichcode Etiketten

Beitrag von AESupport » Mi Jul 13, 2016 8:36 am

Bild

Strichcode / Barcode Etiketten direkt aus dem Programm heraus drucken ist ab Programmversionen 1.13.12 möglich.

Sie benötigen:

- das optionale Modul BARCODE PRINTING
- eine ZEBRA ZPL / EPL kompatiblen Barcode Drucker mit Etiketten
- eine Templatedate (Vorlagendatei) mit dem gewünschten Drucklayout für Ihr Etikett

Wenn Sie alles bei uns kaufen, liefern wir das alles gleich im Paket mit. Falls Sie eigene Etiketten oder eigene Drucker verwenden möchten:
- Installieren Sie den Drucker gemäß Herstellerangaben
- Passen Sie die Template Datei an, um festzulegen wo Barcode / Text oder welche Felder auf dem Etikett erscheinen sollen.

Eine ausführliche Information zum Thema Barcode Printing und ZPL TPL Etiketten finden Sie im Benutzermanual:
https://terminal-systems.de/wws-lager/d ... ing-de.pdf

Benutzeravatar
AESupport
Beiträge: 200
Registriert: Sa Jul 02, 2016 1:31 am

Re: [1.13.012] Modul BARCODE PRINTING: Strichcode Etiketten

Beitrag von AESupport » Fr Feb 07, 2020 10:14 am

Unser Modul BARCODE PRINTING unterstützt Vorlagendateien für Ihr individuelles Etikett. Basis ist die Druckersprache für professionelle Etikettendrucker ZPL / EPL, wie sie z.B. von ZEBRA Druckern unterstützt wird. (ZPL = Zebra Programming Language)

Die Vorlagendateien nennen wir Template-Dateien. In unserem Lieferumfang befinden sich bereits diverse Template-Dateien, die Sie individuell abändern können.

Häufe ZPL Befehle sind z.B:
^XA Beginn
^FO Position x,y für nachfolgendes Feld oder Barcode
^BC Barcode 128
^FD Field Data
^FS Feld Trenner
^FT Position Text x,y für nachfolgenden Text
^A Bitmap / Font für Text
^FD Field Data
^FS Feld Trenner
^PQ Anzahl
^XZ End
Detaillierte Informationen zu den möglichen Befehlsfolgen finden Sie i.d.R. im Lieferumfang Ihres Druckers.

Beispiel für eine Vorlagendatei bei der das Modul BARCODE PRINTING die Parameter %1 und %2 jeweils durch Artikelnummer (%1) und Artikeltext (%2) ersetzt. Verwendet wurde eine Etikettenvorlage Template-Datei für mittlere bis große Etiketten bis zu 100x50mm.
^XA
^FX ArtNr ArtText from Database. Fix CompanyName ^FS
^FX Label Art Item. Size 10x5cm / 4x2" ^FS
^CI27
^FO138,50
^BCN,50,N,N
^FD%1
^FS
^FT168,130^A0N,34,47^FD%1^FS
^FT66,190^A0N,40,50^FD%2^FS
^FT66,250^A0N,25,30^FDAE SYSTEME DE-Burgdorf^FS
^PQ%Q,0,1,Y
^XZ
Das Etikett gedruckt mit einem Zebra Thermotransferdrucker auf 50x75mm Etikettengröße, Material Folie, Transferrolle Harz sieht dann z.B. so aus:

Bild

Die Ersetzung von %x in durch ein Feld aus der Artikeldatenbank erfolgt automatisch. Insgesamt können aktuell bis zu fünf Felder auf einem Etikett untergebracht werden (%1...%5). Gültig ab Release [2.03.xxx]

Tipp: Wenn Sie Artikel Dateils - Barcode drucken wählen, können Sie ein Etikett VOR dem Druck noch individuell ändern. So lassen sich eigene Konfiguationen entwerfen und sofort testen. Wenn Sie mit einem Entwurf zufrieden sind: Befehle in die Zwischenablage kopieren und als neue Templatedatei speichern. Diese dann unter Extras-Settings als neue Barcode Templatedatei einstellen. Fertig!

Wieder der Hinweis: Weitere Infos zum Thema Barcode finden Sie im Benutzer-Handbuch:
https://terminal-systems.de/wws-lager/d ... ing-de.pdf

Antworten