LOG Datei / Artikel Historie zerstört

Softwarepaket für Verwaltung von Artikeln, Produkten, Inventar uvam. Komplett mit PC Software, Barcodes für Warenbewegungen und Historien
Antworten
Benutzeravatar
AESupport
Beiträge: 206
Registriert: Sa Jul 02, 2016 1:31 am

LOG Datei / Artikel Historie zerstört

Beitrag von AESupport » Mi Jul 13, 2016 8:24 am

AE WWS LITE lässt sich nicht starten und bringt beim Öffnen einer Datei eine Fehlermeldung, wenn die Buchungshistorie (LOG Datei, Endung LOG) defekt oder korrumpiert ist. In der Regel erhalten Sie noch einen Hinweis, wo / in welcher Zeile der Fehler aufgetreten ist.

Die LOG Datei enthält die Buchungen in der Vergangenheit und wird je nach Programmversion im folgenden Format gespeichert:
- Alte Versionen bis ca. 2.01.xxx: XLS CSV Datenformat, Feldtrenner TAB. Jeder Datensatz eine Zeile, mit CRLF beendet. Dateiendung: LOG
- Neue Versionen ab 2.01.xxx: XML Datenformat. Dateiendung LO2


Die häufigsten Probleme sind:

-) Die Datei ist physikalisch zerstört und enthält defekte Daten, z.B. wenn der PC / das Netzwerk beim Speichern ausgeschaltet wurde bzw. die Netzwerkverbindung getrennt wurde. (Lässt sich meistens schnell prüfen, weil die Datei beim Betrachten Datenschrott anzeigt. Siehe unten.)

-) Falsches Datum / Zeitformat bei alten XLS / CSV Versionen:
Die Datei wurde mit einem Rechner mit abweichenden Datum- / Zeitformat bearbeitet. US amerikanisches Format und Deutsches sind z.B. unterschiedlich. Beispiele Deutsch: TT.MM.JJJJ. US: JJJJ-MM-TT. Das Datum / Zeitformat wird unter Windows in Ihren Systemeinstellungen festgelegt. Wenn Sie diese irgendwann umstellen oder Ihre Lagerdatei mit verschiedenen PCs und verschiedenen Systemeinstellungen bearbeiten, erhalten Sie die o.a. Fehlermeldung.

-) Artikel- oder Vorgangsnummern enthalten verbotene Zeichen z.B: Zeilenumbruch, CR LF in den Feldern. Das führt zu einer Zerstörung des Zeilenformates bei XLS / CSV Formaten bzw. Texte enthalten eckige Klammern <>. Dieses kann zu Problemen innerhalb der XML Verarbeitung führen.


Abhilfe / Fehlersuche:

1) Variante 1: Öffnen Sie die LOG Datei mit einem separaten Programm:

Wenn es eine XLS CSV Datei ist: verwenden Sie einen Editor oder Excel / Calc öffnen. Alle Zeilen müssen ordentlich untereinander stehen. Defekte Zeilen lassen sich i.d.R. schnell aufspüren. So soll es richtig aussehen:

Bild


Wenn es eine XML Datei ist, verwenden Sie einen Editor oder Internet Browser. Sie sollten eine sauber geformte XML Datei erhalten. So soll es aussehen:

Bild


Ermitteln Sie die defekten Zeilen. Entfernen Sie diese oder beheben Sie den Fehler! Wenn die Dateien zerstört sind, wird eine Reparatur in den meisten Fällen kaum möglich sein. Ihnen bleiben dann in den meisten Fällen nur noch:


2) Variante 2. Sicherung einspielen! Verwenden Sie möglichst eine aktuelle Sicherung ihrer Artikeldatenbank UND Buchungshistorie. Beide Dateien sollten immer zusammen gespeichert und bei Bedarf reaktiviert werden. (Tipp: Neue Programmversionen ab ca. 2.03 können via Modul AUTOBACKUP / AUTOSAVE bei jedem Speichern automatisch eine Sicherung in einem lokalen PC Verzeichnis erstellen. Diese können Sie bei Bedarf mit Ihren Orginaldateien vergleichen und so im Notfall schnell auf die Sicherung zurückgreifen. Der Backup wird dabei tagesaktuell erstellt, d.h. jeder Tag erhält eine eigene Sicherungsdatei.)


-3) Variante 3: LOG Datei löschen (Achtung: Backup anlegen) und Programm neu starten. Ihre bisherige LOG Daten sind dann entfernt und es wird ab dem Startzeitpunkt eine neue LOG aufgezeichnet.


Ergänzende Hinweise:

Achtung: Wenn defekte Artikelnummern (Zeilenumbruch in Artikeltext oder -Nummer) die Ursache in der LOG Datei waren - Sie müssen den Artikelstamm prüfen und den Fehler auch dort beheben und z.B. einen Zeilenumbruch im Artikelstamm dauerhaft löschen! Ansonsten erhalten Sie wieder eine Fehler, wenn Sie den betroffenen Datensatz erneut buchen.

Bei zerstörten Dateien - Bitte beachten Sie, dass wir für Rechnerprobleme keinen Support leisten können: Unsere Software in der XML Version speichert keine einzelnen Datensätze, sondern eine Datei wird immer komplett gespeichert. Dieser Speicher- oder auch Ladevorgang beim Start wird vom Betriebssystem Windows durchgeführt. Wenn hier eine Störung auftritt, können Dateien beim Schreiben oder Lesen von Windows zerstört werden. Mögliche Ursachen wären z.B denkbar:
- PC wurde beim Speichern ausgeschaltet / Stromausfall,
- Speicher- oder Festplattenfehler,
- instabile Verbindungen bei Netzwerken oder Cloudverfügbarkeiten,
- andere Software, die Speicher (oder Ladevorgänge) stört (Viren oder Virenchecks, Statistiken oder Speicherbegrenzer...).

Wir empfehlen derartige Probleme schnellstens zu identifizieren und zu lösen!


Experten Info am Rande: Warum unterschiedliche Speicherformate?
Antwort: Das Datenformat XML erzeugt erheblich größere Dateien als eine LOG Datei im XLS Format. Beispiele unser Testreihen: Eine LOG Datei mt 3500 Buchungssätzen XLS CSV Format: 197 kByte, XML Datenformat: 864 kByte. XML benötigt aufgrund der Datenstruktur hier also rund 4.5 mal mehr Speicherplatz. Was moderne Festplatten zwar nicht stören wird, beim Laden über Netzwerk, langsamen Verbindungen und Co bei weiterem Anwachsen Verzögerungen mit sich bringt. Der Vorteil des XML Formates schlägt jedoch die Nachteile: Länderspezifische Datums / Zeiteinstellungen behindern nicht mehr die Konsistenz, weitere Felder können zugefügt werden und der Feldinhalt ist wesentlich toleranter. Allerdings dürfen Sie keine Texte mit eckigen Klammern verwenden <>!

Antworten