MGW986: Ausleseintervalle und Flash Speicher

MGW986 Smart Metering Box, Zählerauslesung, M-Bus Zähler und Co
Benutzeravatar
AESupport
Beiträge: 177
Registriert: Sa Jul 02, 2016 1:31 am

MGW986: Ausleseintervalle und Flash Speicher

Beitragvon AESupport » Di Jul 05, 2016 8:06 am

"Allgemein: Wir empfehlen Ausleseintervalle von 5 Minuten zu verwenden!\n\nEinschränkung: Die Ausleseintervalle hängen a) von der Anzahl Ihrer Zähler und b) vom Datenvolumen der Zähler ab. Zum einen müssen Sie das Ausleseintervall so wählen, dass die Smart Metering Box innerhalb eines Intervalldurchlaufes alle Zähler korrekt abfragen kann. Wenn Ihr Intervall zu kurz, die Zähler zu langsam oder zu viel Daten senden, muss das Intervall gffs vergrössert werden. Zum anderen sollten Sie bei der Festlegung des Zeitintervalles die Lebensdauer des Flash Speichers beachten:\n\nFlash Speicher ist zwar extrem robust und speziell für industrielle Aufgabenstellungen geeignet - hat jedoch eine begrenzte Lebensdauer und wird automatisch von einem Flash File System verwaltet. Vereinfacht gilt - wurden alle Zellen einmal beschrieben, muss der Flash Speicher typischerweise ersetzt werden.\n\nDie Dateikapazität (und damit die Belastung) des Flash Speichers wird bestimmt durch:\nAnzahl Zähler,\nAnzahl Daten (die ein Zähler liefert) sowie dem\nAusleseintervall der Zähler.\nDas MGW stellt rd. 512 MByte Flash Speicher für Grafiken und XLS / CSV Dateien zur Verfügung. Wird z.B. täglich eine XLS CSV Datei mit 100 KByte Größe erzeugt, beträgt die Lebensdauer des Flash Speichers rund 512 MB / 0,1MB = 5120 Tage (= ca. 14 Jahre).*\n\nPrüfen Sie daher Ihr gewähltes Intervall mit obiger Formel. Falls Sie die Ausleseintervalle kürzer wünschen oder die Volumina zu groß werden: Sie können das MGW als Gateway konfigurieren, so dass der interne Speicher abgeschaltet wird und die Daten sofort just in time auf eine SQL Datenbank übertragen werden. (Siehe auch: [url:39zv6w9s]http://www.terminal-systems.de/mgw-sql-de.htm[/url:39zv6w9s].)\n[i:39zv6w9s]\n*Diese Rechnung ist vereinfacht und stellt einen Näherungswert zur Verdeutlichung da. Der Wert kann auch von anderen Faktoren abhängen. Wir übernehmen keine Gewähr für diese Aufstellung.[/i:39zv6w9s]"

Zurück zu „MGW986 Smart Metering“