Home || Zur XML Code Processor Hauptseite || Hardware Industrieterminals ||


Tutorial:

 

Getting Started: Wie Sie den XML Code Processor verwenden...

Gaaanz einfache Sache: Wenn Sie das TRM416/816 System mit dem XML Code Processor bestellt haben, ist die Software für den Code Processor vorinstalliert.

In der Praxis bedeutet das: wenn Sie das System einschalten (booten) wird zuerst Linux gestartet und dann der Code Processor. Alles automatisch. Der Code Processor wird von der Compact Flash Karte (CF Karte) im TRM/xx geladen. Beim Start prüft die Software, ob sich eine gültige XML Konfigurationsdatei mit einer Anwendung auf der CF Karte befindet und startet automatisch die Anwendung.

Sie selbst merken davon gar nichts. Nach dem Einschalten passiert alles automatisch - und Sie finden sich in der Anwendung wieder, die in der XML Konfigurationsdatei enthalten war.

Für Sie heisst das nun, es sind folgende Schritte notwendig:

Schritt 1: Kabelverbindungen am TRM/xx herstellen. LAN Kabel mit dem Netzwerk verbinden

Schritt 2: Gerät einschalten, Powerkabel mit dem Gerät verbinden

In den meisten Fällen liefern wir unsere Systeme mit einer Standard XML Konfigurationsdatei aus. Nach dem Einschalten erhalten Sie dieses oder ein ähnliches Display:

Schritt 3: IP Adresse setzen

Das ist hilfreich, um das TRM/xx gleich mit Ihrem Netzwerk zu verbinden. Sie brauchen die IP Adresse, um z.B. später via FTP oder Telnet Zugriff auf das TRM zu erhalten. Verwenden Sie die Funktion "F1: ip", um eine neue IP Adresse im TRM einzugeben.

Wichtig 1: Merken Sie sich die IP Adresse, die Sie dem TRM zuweisen! Spielen Sie nicht herum und veranstalten Sie keinen Blödsinn! Wenn Sie falsche Adressen eingeben, arbeitet das TRM in einem anderen Netzwerk. Sie haben dann eine Menge Aufwand, um den Auslieferzustand wiederherzustellen. Wenn Sie nicht wissen, welche IP Adresse Sie vergeben sollen: fragen Sie Ihren Netzwerkadministrator oder wenn Sie ein "Einzelkämpfer" sind - irgend etwas mit 192.168.0.126 oder so ist immer gut!

Wichtig 2: Die neue IP Adresse wird im System übernommen und bleibt auch nach dem nächsten Booten erhalten!

Schritt 4: Datum / Uhrzeit setzen

Verwenden Sie die Funktion "F2: datum/uhrzeit", um die interne Uhr im TRM/xx einzustellen. Die Eingabe wird als Systemuhrzeit übernommen. Wenn Sie das TRM/xx mit einer Backup Batterie gekauft haben (Option: RTC-BAT), läuft die Uhr auch im ausgeschalteten Zustand weiter. Wenn Sie keine Backup Batterie haben, müssen Sie Datum / Uhrzeit jedes Mal neu eingeben - oder halt eine Batterie in das TRM/xx einbauen. (Typ CR2032)

Den XML Code Processor verwenden...

Herzlichen Glückwunsch! Ihr TRM/xx läuft, der XML Code Processor und die erste XML Anwwendung (das kleine Setup Programm) sind aktiv.

Sie können jetzt eigene XML Konfigurationsdateien in das System laden. Beispiele finden Sie auf unserer CD ROM zum XML Code Processor - oder auf unserer Sample Seite

Folgende Sachen müssen Sie dazu noch wissen:

1) Die XML Konfigurationsdatei im TRM/xx heisst TRM-CODE.XML.

2) TRM-CODE.XML befindet sich auf der Compact Flash Karte (CF Karte) im PC Terminal.

3) Die CF Karte ist als /mnt/cf im gemounted.

4) Wenn Sie diese Datei ändern wollen, müssen Sie einfach eine neue XML Konfigurationsdatei mit dem Namen TRM-CODE.XML auf die Compact Flash Karte downloaden und die Anwendung neu starten.

Wie Sie eine neue XML Konfigurationsdatei auf dei CF Karte bekommen? Per FTP!

Ein Kurzanleitung finden Sie hier - eine längere Anleitung dahinter.

Schritt 1: FTP Verbindung zum TRM/xx eröffnen. User "xml", Passwort "xml.

Schritt 2: Eine neue TRM-CODE.XML (XML Konfigurationsdatei) auf die CF Karte übertragen (Verzeichnis /mnt/cf)

Schritt 3: Bestehende Anwendung mit Ende / Exit abbrechnen.
(Bei unserem Demo: "F4: ende") Sie erhalten dann eine Meldung, dass der XML Code Processor ABORTED wurde und können den mit ENTER wieder starten.

Schritt 4: XML CP mit ENTER starten.
Dabei wird die zuvor geladene XML Konfigurationsdatei automatisch ausgeführt.

Das war es! Hier noch einmal eine längere Anleitung mit ein paar mehr Erläuterungen:

Der XML CP unterstützt FTP als User "xml" mit dem Passwort "xml". Eröffnen Sie eine FTP Verbindung zum TRM/xx mit dem User "xml". Sie werden dann automatisch auf die CF Karte weitergeleitet und können eine neue XML Datei downloaden. Eine ziemlich ausführliche Beschreibung zum FTP File Transfer mit dem PC Terminal finden Sie hier: GettingStarted@Linux: Using FTP**. (Allerdings brauchen Sie kein Passwort mehr für den Superuser root vergeben. Den brauchen Sie für FTP mit mit dem XML Code Processor gar nicht - der User XML mit dem Passwort XML ist bereits vorinstalliert.) Hier noch ein paar Screenshots zum FTP:


Im Beispiel hat das TRM/xx die IP Adresse 192.168.4.126 erhalten...


Im rechten Fenster sehen Sie die gemountete Compact Flash Karte.
Die XML Konfigurationsdatei habe ich bereits zum File Transfer markiert...

Das war es! Mehr gibt es nicht zu wissen. Sie können jetzt eigene XML Konfigurationsdateien auf Ihrem PC erzeugen und via FTP ins PC Terminal downloaden und dort ausführen.


Sie können die XML Datei im Browser ansehen...


... oder mit einem Editor verändern


 ... oder gleich den XML Code Generator verwenden! (Siehe Absatz unten)

Noch einfacher geht es natürlich, wenn Sie den XML Code Generator TRM-CODE-GEN.EXE für Windows verwenden. Dort ist der FTP Client bereits im Programm installiert - und Sie müssen sich um (fast gar) nichts kümmern. Lediglich noch Ihre XML Konfigurationsdatei erzeugen - oder die mitgelieferten Dateien nach Ihren Anforderungen verändern. Informationen zum XML Code Generator, zu den einzelnen XML Feldern sowie zu den Beispieldateien finden Sie auf der Hauptseite zum XML Code Processor.

Unser Beispielprogramm im Auslieferzustand würde dann z.B. so aussehen:

Screenshot in Org-Grösse

Fehlt noch was?

Alle Dokumente zu diesem Thema:

XML Code Processor auf dem Gerät - auspacken und loslegen
XML Code Generator - PC Programm TRM-CODE-GEN.EXE Einführung
TRM-CODE-GEN - Installation und erste Schritte.
Tutorial: ein eigenes Programm erzeugen.
Expertenmodus - so gibt es mehr Funktionen
Exkurs - Variablen und Subroutines
TRM-CODE-GEN.exe - Programmbedienung ab Vers. 1.4.x
TRM-CODE-GEN.exe - Programmbedienung ab Vers. 1.5.x
- neu 2008-01
Beispiele und HowTos.
 


Technische Angaben auf diesen Seiten ohne Gewähr. Letzte Änderung: 01.09.2010
(c) hjw 2008 für
www.terminal-systems.de