Deutsch  |   English

Sie sind hier: Anwendungen >> WWS-Lite-Win Lagerverwaltung >> Modul Externe Daten

Info: ... Lagerverwaltung -
Module Externe Daten

Datenschnittstelle für Import und Buchung von Daten, die mit einem anderen Gerät / einer anderen Software erfasst wurden, z.B. für mobile Datenerfassung, POS Kassenhardware, SPS Maschinen uvam.


Ein PC wird dazu verwendet, um Daten aus anderen Datenquellen (hier im Bild: Mobile Datenerfassung) zu importieren und zu buchen.

Die Grundidee: Nicht jeder möchte sein Lager NUR am PC verwalten. Der eine möchte seine Artikel direkt im Lager am Regal erfassen, der nächste im Warenein- oder -ausgang. Für diese Zwecke ist z.B. der mobile Handheld Computer ideal. Mobil, netzunabhängig und perfekt, um Erfassungen überall durchzuführen.

Oder unser stationäres Netzwerkterminal, wenn es z.B. direkt auf einem Gabelstapler oder Fahrzeug montiert werden soll.

Alternativ auch wenn Sie Ihre Verkäufe mit einem Kassenprogramm erfassen und die Verkaufsdaten als Abgangsdaten in die Lagerwirtschaft einpflegen wollen...

Mit der Erweiterung EXTERNE DATEN können Buchungsdaten anderer Geräte und Datenquellen in das Lagerprogramm importiert und gebucht werden. Datenformat und Datenschnittstellen sind im CSV / XLS  oder XML Standard definiert, so dass beliebige Datenquellen verwendet werden können.


Umfangreiche Buchungsmöglichkeiten in der mobilen Datenerfassung

Passend zum Modul EXTERNE DATEN bieten wir eine Software für mobile Handheld Computer / MDE Geräte ab Windows CE 5.0 sowie eine Erfassungssoftware für dezentral z.B. im Lager montierte Netzwerk Terminals unserer Serie TRM416.


Import aus anderen Datenquellen: Datenquellen definieren
Import aus anderen Datenquellen: Datenquellen definieren

Grundlegende Schritte für die Verwendung EXTERNE DATEN:

Schritt 1: Definieren Sie die Datenquellen woher die Daten stammen.

Unser Lagerprogramm verfügt über einen integrierten FTP Client, so dass Sie die Zugangsdaten Ihres Gerätes hier direkt eingeben können. Wählen Sie die Dateinamen, die übertragen werden sollen. Hiermit können die Daten besonders schnell und sicher übertragen werden, ohne dass am externen Gerät noch aufwändige Aktionen durchzuführen sind.

Hinweis: in aktuellen Versionen verfügt die Lagerverwaltung über einen integrierten Wizzard, so dass die Datenquellen externer Geräte schnell und einfach ohne technisches Wissen angelegt werden können:

Importwizzard für die schnelle Konfiguration fremder Datenquellen
Importwizzard für die schnelle Konfiguration fremder Datenquellen

Die typischen Datenquellen und ihre Transferarten.

Tabelle 1: Import von Daten

Handheld Computer
mit FTP
FTP Import CSV Download und Import von Buchungsdaten aus einer XLS / CSV Datei. Verwendet das schnelle FTP Transferprotokoll.
Handheld Computer
Ohne FTP
Lokal Import CSV Download und Import von Buchungsdaten aus einer lokalen Datei iim CSV / XLS Format
LAN Terminal FTP Import XML Download und Import von Buchungsdaten aus einer Datei im XML Datenformat. Verwendet das schnelle FTP Transferprotokoll.
Kassenprogramme, andere Software oder lokaler Datentransfer Lokal Import XML
Lokal Import CSV
Download und Import von Buchungsdaten aus einer lokalen Datei. Datenformat wahlweise XML oder CSV / XLS.

Tabelle 2: Export von Daten - Bereitstellung eines Extraktes einer Artikeldatei mit den wichtigsten Feldern

Handheld Computer
mit FTP

FTP Export CSV Artikeldatei im XLS / CSV Datenformat exportieren und per FTP Protokoll an Zielgerät übertragen. Diese kann während der Erfassung im Handheld Computer genutzt werden.
Handheld Computer
Ohne FTP
Lokal Export CSV Artikeldatei erstellen und lokal speichern. XLS /CSV Datenformat. Muss in einem 2. Schritt dann manuell an den Handheld Computer verteilt werden.
LAN Terminal FTP Export XML Wie oben - jedoch Datei im XML Datenformat bereitstellen und per FTP übertragen.
Kassenprogramme, andere Software oder lokaler Datentransfer Lokal Export XML
Lokal Export CSV
Artikeldatei erstellen und lokal speichern. Wahlweise im XML oder XLS /CSV Datenformat. (Kann woanders importiert und genutzt werden.)

Wichtig: Sie können unbegrenzt viele Datenquellen eingeben und aktivieren! Diese werden beim automatischen Datentransfer (siehe nächster Schritt) automatisch abgearbeitet. Ausführliche Informationen und Beispiele finden Sie in der Dokumentation EXTERNE DATEN.


Schritt 2: Button TRANSFER. Importieren Sie die Daten aus dem externen Gerät

Ihre Datenquellen (unter Schritt 1) müssen Sie typischerweise nur einmalig definieren. Wenn sich nichts mehr ändert, brauchen Sie zukünftig nur die Schritte 2 und folgende auszuführen.

In diesem Schritt: Mittels Importvorgang werden die Daten aus der gewählten Datenquelle an das Lagerprogramm übertragen und in einer separaten Buchungstabelle dargestellt. Wenn gewünscht können Sie manuell eingreifen und innerhalb der Buchungstabelle z.B. noch Korrekturen durchführen.


Import aus anderen Datenquellen:
Transfer und Buchung durchführen per Mouseclick. Jederzeitige Korrekturmöglichkeit.


Schritt 3: Button BUCHEN. Buchen Sie die externe Daten in Ihr Lagerprogramm

Falls Sie mit dem Inhalt der Buchungstabelle einverstanden sind - über den Buchungsvorgang (Button Buchen!) werden die Daten des nun automatisch in die Lagerverwaltung gebucht, d.h. die Bestände der Lagerverwaltung und Historien werden aktualisiert. Quasi als ob Sie die Daten manuell am PC am Lagerprogramm eingegeben hätten.

Sie müssen nichts tun. Nur davor sitzen und zuschauen. Am Ende erhalten Sie eine einfache Information: Erfolgreich gebuchte Datensätze werden aus der Tabelle entfernt. Datensätze, die nicht gebucht werden konnten, bleiben als Datenfehler / Buchungsfehler stehen. Sie können jetzt entscheiden, ob Sie diese Datensätze manuell korrigieren oder löschen möchten.

Tipp: einer der häufigsten Fehler für Buchungsfehler ist, wenn Sie mit Ihrem Gerät oder einer anderen Software Buchungsdaten für einen Artikel erzeugt haben, den Sie noch gar nicht in das Lagerprogramm eingepflegt haben. (Unbekannter Artikel!) Sie können die Maske EXTERNE DATEN verlassen, den Artikel anlegen / bearbeiten etc. und dann wieder EXTERNE DATEN starten. Buchungsfehler bleiben solange in der Tabelle enthalten, bis sie entweder erfolgreich ausgebucht - oder manuell korrigiert werden.


Ergänzender Schritt 4: Upload einer Artikeldatei

Die Datenquellen können Sie such so definieren, dass gleich ein Upload der Artikeldatei an das mobile / dezentrale Gerät übertragen wird. So steht der aktuelle Artikelstamm mit Nummer / Text gleich vor Ort zur Verfügung. Wenn Sie diese Funktion regelmäßig nutzen, können Sie Buchungsfehler wie in Schritt 3 dargestellt vermeiden.


Datenformat Externe Daten XLS CSV Datei oder XML

Das Datenformat wird durch das Handheld Programm vorgegeben. Es handelt sich hierbei typischerweise um eine Exceldatei im XLS CSV Datenformat oder um eine XML Datei. Für XLS / CSV gilt:

 


Weitere Informationen:

PC Lagerverwaltung
Erweiterung Handheld Computer / mobile Datenerfassung
Erweiterung stationäres Netzwerk Terminal
PDF Dokumentation zur Verwendung EXTERNER DATEN

Hinweis: Bitte lesen Sie die Bedienungsanleitung zum Programm, um sich über genaue Details dieses Features zu informieren!

Hier gibt es eine kurze Video Erklärung: Externe Daten Transfer

Video ansehen!

Externe Daten Transfer via Kabel

Alternativ, wenn Sie Externe Daten nicht via Netzwerk LAN oder WLAN austauschen können - hier finden Sie die Erläuterung zum seriellen Kabeltransfer:

Handheld und PC - Datenaustausch via USB Verbindungskabel

HOME  BACK