Fehlerhafte Zählerdaten! Fehlersuche

MGW986 Smart Metering Box, Zählerauslesung, M-Bus Zähler und Co
Benutzeravatar
AESupport
Beiträge: 179
Registriert: Sa Jul 02, 2016 1:31 am

Fehlerhafte Zählerdaten! Fehlersuche

Beitragvon AESupport » Di Jul 05, 2016 9:44 am

"Fehlerhafte Daten, die Daten Ihres Zählers entsprechen nicht Ihren Erwartungen etc pp ist ein zu weites Feld und muß eingegrenzt werden. Der schnellste Weg zur Ursachenforschung führt über unseren Parameter verbose und die LOG Datei, die wir anbieten:

1) Primary ID des Zählers!
Die Primary ID Ihres Zählers muss korrekt in der CONF Datei eingetragen sein. Beispiel: Wenn Ihr Zähler die Primary ID 1 verwendet, benötigen Sie in der CONF Datei folgenden Eintrag:
[device]\nPrimary = 1

Übrigens: Die Primary ID kommt von Ihrem Zählerhersteller. Nicht von uns! Sie müssen die Primary ID IHRES Zählers aber kennen, damit Sie den Zähler via M-Bus auslesen können. Am besten in die Doku des Zählers schauen!

2) Verbose aktivieren - um Logging Informationen zu erhalten
Jetzt müssen Sie noch wissen, welche Daten Ihr Zähler exakt sendet. Sie können in die Doku Ihrs Zählers schauen - oder es ausprobieren. Verwenden Sie dazu den Parameter Verbose in der CONF Datei. Verbose sorgt dafür, dass wenige - viele - noch mehr Einträge in die Log Datei geschrieben werden. So erhalten Sie am schnellsten Informationen über die Rohdaten, die Ihr Zähler liefert. Verwenden Sie z.b.
nverbose = 2

laden Sie anschliessend die CONF Datei in das MGW. (Benutzerhandbuch lesen!)

3) LOG Datei prüfen
Bild
In der LOG Datei (M-BUS LOG = letzter Eintrag in der http Maske im Webbrowser) sehen Sie die RAW Daten, die Ihr Zähler liefert, z.B.



Das können Sie jetzt wie folgt lesen: Ihr Zähler hat die Primary ID 1 und sendet unter den SubDivId 0...1 verschiedene Werte. Sie können Ihre CONF Datei so aufbauen, dass Sie die Werte für Energy (0) und Leistung (1) abrufen und in separate Grafiken schreiben. Verwenden Sie unsere Beispiele, die wir auf der CD ROM zum MGW986 mit liefern (Starter Kit CD ROM!). Was Sie in der M-BUS LOG auch sehen: sie sehen welche Daten der / die Zähler gesendet haben. Es handelt sich hierbei um reine Rohdaten, d.h. so wie sie vom Zähler kommen, ohne dass diese Daten von der Software im MGW interpretiert wurden. Daher ist die M-BUS LOG mit dem Parameter Verbose für Fehleranalyse und -Suche gut geeignet!

Übrigens: Wenn Sie Ihren Zähler konfiguriert haben, vergessen Sie nicht, den Parameter verbose wieder zu deaktivieren! Sonst läuft Ihnen die LOG Datei irgendwann voll.

Tipp: Wenn Sie ein Support Package bei uns bezogen haben, können Sie die LOG Datei, die zugehörige CONF Datei sowie die Datei, die Probleme bereitet (gffs. Screen Shot) an uns einsenden. Unsere Experten werden das prüfen. (Nur für Kunden mit Support Package. Für alle anderen: bitte verwenden Sie die Einträge unseres Support Centers für Ihre Fragen!)

Zurück zu „MGW986 Smart Metering“