HOME Deutsch   HOME English


Main Support Pages: Deutsch || Englisch >> Support Win CE >> Windows CE Main FAQ List
 

Windows CE / Windows Mobile Devices:
Main FAQ List

Frage 001. Ethernet LAN Netzwerk anstelle von Wireless WLAN

[Handheld System] In unserem Unternehmen ist die Nutzung von Wireless / WLAN untersagt. Kann ich die mobilen Handheld Computer trotzdem verwenden? - Antwort. Für einige Handheld Systeme gibt es eine Basis Station mit integriertem RJ45 LAN Netzwerkanschluss. Sobald sich der Handheld Computer innerhalb dieser Basis Station befindet, ist er ganz normal über eine IP Adresse im Netzwerk erreichbar. Sie hierzu auch Frage DATENTRANSFER.


Frage 002. Datentransfer

[Handheld System] Microsoft empfehlt für den Datentransfer zwischen Windows CE Device und PC das Programm ActiveSync oder das Windows Mobile Gerätecenter, um eine serielle USB Verbindung aufzubauen und wie ein Laufwerk zu verwenden.

ActiveSync verwenden wir nicht. Es gibt einige PCs, da lässt sich eine derartige Verbindung nicht stabil herstellen.

Die serielle USB Verbindung verwenden wir nur dann, wenn keine FTP Verbindung realisierbar ist.

Wir bevorzugen in vielen Anwendungen schnellen FTP Datentransfer auf Standard IP Basis. Damit dieser genutzt werden kann, muss im Windows CE Gerät ein FTP Server aktiviert sein. Beim Handheld DATALOGIC Memor haben wir den bereits installiert. Falls das herstellerseitig nicht möglich ist, müssen Sie auf den Kabel Transfer ausweichen.


Frage 003. Datentransfer Handheld DATALOGIC Memor

[Handheld System] Für den Datalogic Memor mit Windows CE lässt sich recht problemlos ein FTP Server aktivieren, der bereits standardmäßig Zugriff auf das /TEMP Verzeichnis gestattet. In Verbindung mit unserer Lagersoftware WWS Lite Win bietet die Erweiterung EXTERNE DATEN die Möglichkeit, einen Datei Upload und Download per FTP durchzuführen. Weitere FTP Programme sind dann nicht notwendig.


Frage 004. Datentransfer Handheld HONEYWELL Dolphin

[Handheld System] Der Honeywell Dolphin mit Windows Mobile bietet u.K. nach von Haus aus keinen FTP Server. Als Datenübertragung empfiehlt sich (bei Rechnern mit Windows 7) die Installation des Windows Mobile Gerätecenters und ein Datenaustausch über Kabel und USB. Standardmäßig kann die Mikro SD Speicherkarte als freigegebenes Laufwerk erreicht werden. Innerhalb unserer Lagersoftware AE WWS Lite Win lassen sich dann Daten direkt auf der Speicherkarte ablegen. (Achtung: regelmäßiges Speichern auf der Speicherkarte verringert deren Lebensdauer, so dass sie nach einer gewissen Zeit ausgetauscht werden sollte.)

Alternativ: Third Party FTP Server  von Drittherstellern besorgen und mit einem PC FTP Client eine Verbindung aufbauen. Hierbei auf die Übergabeverzeichnisse achten, evtl einen FTP Client auf dem PC a la Filezilla verwenden, um manuell in das richtige Verzeichnis auf dem Handheld navigieren zu können. Da FTP Server von Drittanbietern manchmal Besonderheiten aufweisen, kann der in AE WWS Lite Win vorhandene FTP Client nicht in allen Fällen verwendet werden, daher: in dann weiterhin lokalen Datentransfer verwenden.

Zusammenfassend - unsere Erfahrungen.

Weg 1. Kabel. USB. Microsoft ActiveSync.
Erfordert USB Datenkabel und Microsoft ActiveSync Software. Von uns nicht getestet.

Weg 2. Kabel. USB. Microsoft Mobile Gerätecenter
Erfordert USB Datenkabel und Microsoft Mobile Gerätecenter Software. Nach Installation auf Windows PC lassen sich Handheld und PC einfach per Kabel verbinden. Die Mikro SD Speicherkarte des Handhelds wird automatisch als Laufwerk freigegeben und kann vom PC für den Datenaustausch verwendet werden.

Weg 3. Externer FTP Server installieren
Handheld muss mit IP Adresse via WLAN im Netzwerk erreichbar sein. Third Party FTP Serversoftware von Dritthersteller verwenden, z.B. Freefloat für ARM. PC seitig FTP Clientprogramm verwenden, das manuellen Verzeichniswechsel unterstützt. Daten via FTP manuell übertragen. Hinweis: Bei unserem Testgerät fiel die IP Verbindung zwischen dem Dolphin und unserem Netzwerk häufig weg. Ursache unklar. Schien aber nicht stabil zu sein. Erst ein Dauerping (unendlich viele Pings) brachten den Dolphin dazu, dauerhaft im LAN erreichbar zu bleiben.

Fazit: bei instabilem FTP empfehlen wir Weg 2 für den Datenaustausch zwischen mobilem Gerät und PC!


Frage 005 WLAN aktivieren

[Handheld System] Für den Datalogic Memor haben wir hier eine Fotoseite.


Frage 020. Scanner aktivieren

[Handheld System] Unsere Anwendungen erwarten, dass der integrierte Barcode Scanner Barcodes bereits decodiert und geprüft liefert. Die meisten Hersteller nennen diesen Scanner Modus WEDGE Modus. Achten Sie darauf, dass Ihr Handheld in diesem Modus arbeitet. Den Wedge Modus kann man einfach testen: Pocket Word oder ein anderes Textprogramm auf dem Handheld starten: Barcode scannen - die Ziffern müssen dann so im Display erscheinen als wenn sie über Tastatur eingegeben wären. Für den Datalogic Memor haben wir hier eine kleine Fotoseite.

Bei der Scanner Konfiguration: Achten Sie darauf, dass der Scanner als Endzeichen ein TAB nach jedem gelesenen Barcode an die Anwendung sendet. Dann wird innerhalb der Anwendung automatisch das nächste Eingabefeld aktiviert.


Frage 200. Daten ausfallsicher speichern

[Handheld System] Wie die meisten Computer, so reagieren auch die Handheld Systeme recht allergisch darauf, wenn im laufenden Betrieb der Akku entfernt wird. Die beste Idee: weisen Sie Ihre Benutzer darauf hin, das zu unterlassen. Falls Sie das nicht sicherstellen können: verlagern Sie den Speicherort vom flüchtigen RAM des Computers in einen sicheren Bereich, z.B. auf die Speicherkarte. Sie müssen dann beim Transfer nur sicherstellen, dass Sie den richtigen Speicherort abrufen - also z.B. beim USB oder FTP Datendownload das richtige Verzeichnis wählen. Aber Achtung: wenn Sie als Speicherort die Flash Karte oder ein Flash File System verwenden, müssen Sie dafür Sorge tragen, dass dieses Medium rechtzeitig gewechselt wird, bevor die Kapazität aller Speicherzellen erschöpft ist. Flash Speicher unterliegt durch Benutzung einer Art "Alterungsprozess" - Sie werden sich hier also Gedanken machen müssen, wie Sie das Medium von Zeit zu Zeit ersetzen oder updaten.


AE SYSTEME www.terminal-systems
Technische Angaben ohne Gewähr. Die Bilder zeigen Beispiele.
Technical information on this pages may change on result of further development. Last Update: 22.10.2015
(c) AE/hjw: AE Systeme www.terminal-systems.de - Lösungen für Industrial IT | D-31303 Burgdorf

 Tel +49 (0)5136 802421 | Fax +49 (0)5136 9776368 | info@terminal-systems.de