Deutsch  |   English

Sie sind hier: Anwendungen >> WWS Batch Schnellerfassung >>Tutorial Datenverarbeitung mit WWS Lite, Externe Daten

WWS Batch Schnellerfassung Daten mit Artikelverwaltung WWS Lite Externe Daten verbinden und verarbeiten - Tutorial

Grundlegendes: WWS BATCH ist eine Artikel ERFASSUNG, AE WWS LITE ist eine Software zur Artikel VERWALTUNG.

Ausgangslage: Sie sollten sowohl WWS BATCH als auch die Artikelverwaltung AE WWS LITE bereits auf Ihrem PC installiert und mittels WWS LITE eine Artikeldatei angelegt haben. Falls Ihnen das WWS BATCH Softwarepaket noch fehlt: auf dieser Seiten finden Sie Informationen, wie Sie WWS BATCH zur Nutzung mit WWS Lite installieren.

Hier wird nun beschrieben, wie Sie mittels WWS BATCH gebuchte Daten in das Lagerprogramm AE WWS LITE Win importieren und buchen. Analog dazu, wie Sie ein Artikelextrakt für weitere Buchungsvorgänge in WWS BATCH bereit stellen.


WWS BATCH wird dabei aus dem Lagerprogramm WWS LIte heraus gestartet

Starten Sie WWS BATCH / Schnellbuchen direkt aus dem Lagerprogramm WWS LITE heraus. Bitte beachten Sie, dass diese Funktion eine Option darstellt, die Sie entsprechend erwerben müssen. Falls Sie das versäumen, läuft das Programm im DEMO Modus. Informationen hierüber liefert das Handbuch für WWS BATCH.


Tipp: Sorgen Sie dafür, dass Sie mittels WWS BATCH bereits ein oder zwei Datensätze erfasst haben. Das erleichtert die spätere Konfiguration in EXTERNE DATEN. Hier wurden für den Artikel 123 bereits jeweils ein Datensatz für Abgang und Zugang erfasst.

HOME  BACK 

1. Schritt: Herausfinden WO WWS BATCH die Daten speichert
Das Folgende dürfte Sie nicht wirklich überraschen: Um die mit WWS BATCH erfassten Daten im Lagerprogramm AE WWS LITE zu verarbeiten, müsssen Sie a) wissen WO diese stehen und b) WIE die Dateien heißen!

Im Prinzip ist da ganz einfach: In der Maske von WWS BATCH werden im unteren Teil Datenamen und -Orte der Buchungsdatei und Artikeltabelle angezeigt. Siehe Bild oben. Falls Sie sich das nicht merken können oder wollen - es gibt eine umfassende Art, um das sicher herauszufinden:


WWS Lite Service Folder öffnen

Wesentliche Konfigurationen "versteckt" das Programm im Service Folder. Dieser ist unter aktuellen Windows Versionen jedoch manchmal etwas verborgen. Mit dieser Funktion können Sie den Windows Explorer direkt im Service Folder von WWS LITE öffnen und ersparen sich so lästiges Navigieren.


INI Datei im Service Folder


WWS BATCH INI enthält Speicherorte und Co

In der INI Datei finden Sie die hinterlegten Speicherorte und Dateinamen für die Buchungsdaten (hier: buchung.xls) sowie für die Artikeltabelle (Artikeltexte und Preise, hier: artikel.txt), wie sie von WWS BATCH verwendet werden.


HOME  BACK 

2. Schritt: WWS Lite Externe Daten für Datenaustausch mit WWS BATCH konfigurieren
Das Modul EXTERNE DATEN erlaubt die Verarbeitung von Lagerdaten, die mit anderen Programmen oder Geräten erfasst wurden. Siehe entsprechende Dokumentation Modul EXTERNE DATEN.

Starten Sie die Funktion EXTERNE DATEN in WWS BATCH.

Nur möglich, wenn Sie das Zusatzmodul EXTERNE DATEN von uns bezogen haben.


EXTERNE DATEN: Datenquellen definieren

Das ist wie im Leben: wenn Sie jemanden losschicken, etwas für Sie zu holen, müssen Sie demjenigen mitteilen, WAS er WO holen soll. Wir nennen diese Anweisungen DATENQUELLEN - nämlich Namen und Orte WAS WO geholt oder hin gebracht werden muss.

Datenquellen müssen Sie typischerweise nur einmalig am Anfang definieren. Oder, nachdem Sie etwas gändert haben. Für jede Datenquelle wird eine Zeile in der Tabelle angelegt. In den meisten Fällen haben Sie mindestens zwei Zeilen: a) eine zum Import gebuchter Daten vom fremden Gerät / Programm und b) eine zum Bereitstellen der Artikeltabelle für das fremde Gerät / Programm. Damit das einfach geht haben wir Ihnen einen Konfigurator spendiert.


Konfigurator: Buchungsdaten für den Import festlegen

WWS BATCH speichert seine Dateien LOKAL. Im Konfigurator bitte LOKALE DATEI wählen und die Buchungsdatei buchung.xls für den IMPORT BUCHUNGSDATEN festlegen. Sie können der Sache noch einen halbwegs ansprechenden Namen geben, damit Sie wissen, was läuft.


Konfigurator: Artikeltabelle für den Export definieren

WWS BATCH hätte gerne eine Artikeltabelle, um Artikeltexte und Inforationen anzuzeigen. Diese wird als LOKALE DATEI herausgeführt. Unter EXPORT ARTIKELTABELLE können Sie artikel.txt festlegen und diese in dem Verzeichnis speichern, das von WWS BATCH verwendet wird. (Wie Sie die Verzeichnisse ermitteln wurde oben beschrieben!)


Ergebnis Datenquellen: Buchungsdaten importieren + Artikeldaten exportieren

Sie haben am Ende üblicherweise min 2 Datenquellen: IMPORT der Buchungsdaten und EXPORT der Artikeltabelle.


HOME  BACK 

3. Schritt: WWS Lite Externe Daten Importieren und Buchen
Eigentlich sind wir mit den grundlegenden Konfigurationsarbeiten nun fertig! Die unter Schritt 2 erwähnten Sachen müssen Sie üblicherweise nur einmalig durchführen, am Anfang, oder wenn sie im laufenden Betrieb Speicherorte oder Dateinamen ändern.

Für den laufenden Betrieb ergeben Sie dann hier nur noch zwei Tätigkeiten:

- Daten transferieren

- Daten buchen

WWS Lite Externe Daten, Transfer starten


WWS Lite Externe Daten, Daten buchen


HOME  BACK